Meldungen

Bild: Besuch Flüchtlingsunterkunft
v.l.: Dirk Winter (Geschäftsführer ASB), Karsten Berndt (Leiter des Fachbereichs Flüchtlingshilfe und Migration des ASB Münsterland), Eva Stuckenbrock (Leitung der neuen Einrichtung am Dahlweg 116), Malte Oppermann (SPD Münster-Süd), Jonathan Mende (SPD Münster-Süd), Marita Otte (SPD Münster-Süd und stellv. Bürgermeisterin in der Bezirksvertretung Münster-Mitte), Katharina Biegi (Vorsitzende der SPD Münster-Süd) und Hanna Flachs (Sozialpädagogin und Leiterin der bereits in Betrieb genommenen Einrichtung)
12.10.2016

SPD Münster-Süd besucht neue Flüchtlingsunterkunft am Dahlweg

Ende des Monats wird es so weit sein: auch in die zweite am Dahlweg neu gebaute Einrichtung werden Flüchtlingsfamilien einziehen können. Insgesamt 100 Menschen wird die Unterkunft künftig beherbergen. Grund genug für die SPD im Südviertel einen vor-Ort-Termin mit den Verantwortlichen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), dem Träger der Einrichtung, zu vereinbaren. „Wir freuen uns darüber, dass die Einrichtungsleitung sich so viel Zeit für unsere Fragen genommen hat“, resümiert Katharina Biegi, Vorsitzende der SPD Münster-Süd, den Besuch. „Für uns war es wichtig, den Kontakt vor Ort zu suchen und uns darüber zu informieren, wie die Unterbringung und das Zusammenleben bei uns im Viertel konkret funktioniert.“
Mehr ...

Bild: Michael Jung 2014 (Foto Pat Röhring)
Dr. Michael Jung, Fraktionsvorsitzender
11.07.2016

Rechtsextremismus und Rassismus bekämpfen, Unterstützung des Landes nutzen

„Vorurteile gegen Geflüchtete, rechts motivierte Gewalt: Das gibt es leider auch in Münster, wie die beiden Anschläge auf eine geplante Unterkunft für geflüchtete Menschen in Hiltrup jüngst gezeigt haben. Rechtem Gedankengut müssen wir als Bürgerschaft entschieden entgegentreten. Aber auch die präventive Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus in unserer Stadt ist wichtig“, so Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. Mehr ...

Bild: fairer_handel
v.r.n.l. Georg Knipping (Vorstandsmitglied Weltladen e.V.), Andrea Többen (Inhaberin „Frau Többen – faire und ökologische Mode“), Katharina Biegi (Vorsitzende SPD Ortsverein Münster Süd), Christoph Strässer (Bundestagsabgeordneter der SPD für Münster)
22.04.2016

Warum Geiz nicht immer geil ist: Menschenrechte und fairer Handel

Am vergangenen Freitag lud der Ortsverein Süd der SPD Münster zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Menschenrechte und fairer Handel“. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Weltladen an der Hammer Straße diskutierten Christoph Strässer, Bundestagsabgeordneter der SPD für Münster, Andrea Többen, Inhaberin von „Frau Többen – faire und ökologische Mode“ sowie Georg Knipping, Vorstandsmitglied des Weltladen e.V. Es moderierte Marita Otte aus dem Vorstand des Ortsvereins Münster Süd. Mehr ...

Bild: Fastermann, Thomas (2014)
Thomas Fastermann, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster
19.04.2016

SPD betrachtet „Bündnis für Wohnen“ als Minimalkonsens

„Die Ziele des neu aufgelegten Bündnisses sind grundsätzlich zu befürworten, daher wird sich auch die SPD-Ratsfraktion den Unterzeichnern anschließen. Allerdings wird auch deutlich, dass es sich hierbei lediglich um einen absoluten Minimalkonsens handelt“, so Thomas Fastermann, planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. Mehr ...

Bild: Schulze und Marquardt (Foto: Röhring)
Svenja Schulze und Thomas Marquardt (Foto: P. Röhring)
02.02.2016

SPD: Die Schulsozialarbeit in Münster ist eine echte Erfolgsgeschichte

47,7 Millionen Euro investiert die nordrhein-westfälische Landesregierung jeweils 2016 und 2017 für die Förderung der sozialen Arbeit an den Schulen in NRW. Die Städte und Gemeinden stocken die Summe durch eigene Mittel auf rund 67 Millionen auf. „Das ist eine sehr gute Nachricht. Durch das gemeinsame Engagement von Land und Kommunen ist die Schulsozialarbeit zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden, von der alle profitieren“, erklären Svenja Schulze und Thomas Marquardt. Mehr ...

Bild: Fastermann, Thomas (2014)
Thomas Fastermann, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster
01.02.2016

Ergänzung der Weißenburg-Siedlung: SPD fordert Information der Nachbarschaft

"Wir sind froh über das Anliegen der LEG, die noch freien Baufelder in der Weißenburgsiedlung für Wohnbebauung zu nutzen", erklären die SPD-Politiker Robert von Olberg, Ratsherr für das Geistviertel und Thomas Fastermann, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Im Planungsausschuss hatte die Verwaltung über das Anliegen der LEG informiert. Dafür sollen im Bebauungsplan bereits festgeschriebene Baufelder im südwestlichen Teil der Siedlung genutzt werden. Mehr ...

Bild: Michael Jung 2014 (Foto Pat Röhring)
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung
20.11.2015

Wie weit reicht eine schwarz-grüne Einigkeit?

SPD sorgt sich um wichtige Zukunftsfragen der Stadtentwicklung
„In den kommenden Sitzungen des Rates stehen nicht nur die Entscheidung über die städtischen Finanzen für 2016 auf der Tagesordnung, sondern auch weitere wichtige Fragen der Stadtentwicklung: Windenergiezonen, die Ausweisung neuer Wohngebiete, die Stärkung der Wohn- und Stadtbau und die planerische Entwicklung am Hafen – Fragen, die für die Zukunft der Stadt Münster vielleicht mehr bedeuten als die Einigung über den Etat 2016,“ blickt Dr. Michael Jung, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Stadt Münster, auf die Zukunft. Daneben gehe es auch im die Frage, ob der Anstieg von konsumtiven Ausgaben im Haushalt gebremst werden kann und Freiraum für die dringend nötigen Investitionen geschaffen werden kann: „Mir ist schleierhaft, wie CDU und Grüne hier gemeinsame Positionen finden wollen, was ja aber der Anspruch einer Gestaltungsmehrheit sein muss, die sich bei den Zukunftsfragen der Stadt Münster auf eine gemeinsame Haltung – nach eigener Aussage, bis in das Jahr 2020, verständigen wolle.“ Mehr ...

Bild: Veranstaltung Patientenverfügung
15.11.2015

Einführungsvortrag Patientenverfügung

Persönliche Vorsorge für den Fall der Fälle
Auf der vom Ortsverein Süd der SPD Münster organisierten Veranstaltung informierte Uwe Fillsack über das Thema Patientenverfügung. Im Rahmen einer Einführung wurden Unterschiede zwischen Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung beleuchtet. Fillsack stellte neben Grundsätzlichem auch die Vor- und Nachteile der Patientenverfügung dar. Mehr ...

Bild: Strässer, Christoph (2013)
Christoph Strässer, Bundestagsabgeordneter für Münster
09.11.2015

Die Mietpreisbremse zeigt Wirkung!

Gute Nachrichten auch für Münster
„Wir sind erfreut darüber, dass jetzt bereits statistisch belegt werden konnte, dass durch die Einführung der Mietpreisbremse und des Bestellprinzips die Maklerkosten sinken“, erklären Christoph Strässer, Bundestagsabgeordneter für Münster, und Thomas Fastermann, Wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster.
„Der monatlich erscheinende Verbraucherpreisindex des Statistischen Bundesamts belegt klar, dass sich die Maklergebühren für die Miete von Wohnungen oder Häusern zwischen Mai und Juni halbiert haben und seit Juni nun konstant auf der Hälfte verbleiben“, so die Sozialdemokraten. „Dieser ungewöhnlich starke Abfall ist auf die Einführung des Gesetzes mit dem sogenannten Bestellprinzips zurückzuführen. Seit Juni müssen die Maklerkosten nämlich von der Person getragen werden, die den Auftrag erteilt hat.“ Mehr ...

Bild: Schulze und Marquardt
07.11.2015

Strässer, Marquardt und Schulze begrüßen Breitbandausbau in Münster

„Die Landesregierung fördert schnelles Internet für alle mit einer halben Milliarde Euro und sorgt so dafür, dass kein Euro des Bundes für den Breitband-Ausbau wegen fehlender Landesmittel verfällt. Wir halten unser Versprechen, bis 2018 landesweit Übertragungsleistungen von 50 Megabit pro Sekunde anzubieten. Auch Münster profitiert davon.“, erklären Thomas Marquardt und Svenja Schulze, Landtagsabgeordnete für Münster (SPD). Mehr ...

Warum Geiz nicht immer geil ist: Menschenrechte und fairer Handel